Die Einheitstonne - WB1000 - Stahl

Diese Boje wird seit den 70er Jahren in unserem Unternehmen produziert. Sie kann auf allen Binnengewässern eingesetzt werden.

Aufbau:

Die WB1000 wird aus gedrücktem Stahlblech geschweißt. Sie verfügt über zwei Hievösen und zwei Tragegriffe. Am Deckel sind vier Kopflaschen angebracht, an die verschiedene Toppzeichen montiert werden können. Unter der Bojen ist eine Ankerleiste mit drei Bohrungen angeschweißt, so dass die Boje, je nach Strömung, optimal verankert werden kann. Zudem verfügt die Boje über eine M20 Bodenschraube aus A2-Edelstahl, an die Ballastgewichte angeschraubt werden können um ein stabiles Schwimmverhalten zu erzielen. Je nach Gewicht des Toppzeichens kommt auch noch ein Schwanzrohr zum Einsatz, um den Schwerpunkt weiter nach unten zu verlagern. Zur Vermeidung eines sofortigen Sinkens der Tonne nach einem Unfall, wird sie mit formgeschäumten EPS-Teilen befüllt. Die Boje wird mit einer hochwertigen 2-K-Lackierung, einer Zinkstaub- und einer Epoxydfarbe beschichtet. Die Endlackierung erfolgt mit einem hochwertigen 2-K-Acryllack. Auch andere Lackiersysteme können auf Wunsch eingesetzt werden.

Diese Boje kann in allen Farben geliefert werden.

Abmessungen:

Durchmesser:     1050mm

Höhe:                 850mm (ohne Toppzeichen/Radarreflektor)

Gewicht:             ca. 65kg

Alle Bilder verstehen sich als Beispiele. Jede Tonne kann mit beliebigem Toppzeichen ausgestattet werden.

WB1000 zur Begrenzung des Fahrwassers:

    

WB1000 als Kardinalzeichen "Nord":

 

WB1000 als "Großsperrtonne" und als "Sperrkette":

 

WB1000 als Einzelgefahrzeichen: 

WB1000 mit Leuchtaufsatz als Dekoration:

 

WB1000 in Sonderausführungen: